reflections

wie es gestern war

Also gestern lernte ich den Freund meiner mum kennen. Es war ein eigenartiges Gefühl meine mum mit einem anderen Mann zu sehen, aber es fühlte sich auch irgendwie gut an, denn sie ist glücklich mit ihm und nur das zählt. Er ist nett und sympathisch. Er ist nun nicht sehr schön, aber auf die inneren Werte kommt es ja bekanntlich an. Zuerst waren wir in seiner Wohnung. Sie ist klein, aber ausreichend. Zwei Zimmer + Küche und Bad. Es sind viele Fotos aufgehängt und die Wohnung ist nett eingerichtet. Mir viel auf, das der Bettbezug von uns ist. Das ist schon ein komisches Gefühl dieses bekannte muster in einer fremden Wohnung auf einem fremden Bett wieder zu finden. Dann waren wir noch einkaufen im Edeka und danach haben wir ein Eis gegessen (ich wuste gar nicht, dass es solche Eissorten wie "weiße Schockolade" und "Yogurette" überhaupt gibt). Dann waren wir essen beim "Alex" (Resturantkette) eine Freundin meiner mum und deren Mann waren auch gekommen. Alles in allen war es ein sehr netter Tag/Abend und ich bin - mmh... wie soll ich es nennen froh? - froh nun den Mann zu kennen der meine mum glücklich macht.

14.7.13 17:37

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung